logo

Chiemsee Summer Festival 2015.

Das bisher längste Musikfestival, das ich dieses Jahr besuchen durfte, war das Chiemsee Summer Festival. Das ehemalige Reggae Festival lockt nicht nur Musikgrössen, wie Deichkind, Cro oder Sean Paul in den bayerischen Ort Übersee am Chiemsee, sondern dieses Jahr auch einen ganzen Haufen Blogger, mit denen ich fünf Tage unter einem Dach leben durfte. Ich weiss genau, was ihr jetzt denkt – da ist Streit vorprogrammiert! Ich will ganz ehrlich zu euch sein, das dachte ich mir zunächst auch! Auch wenn wir als Blogger ein Camping Upgrade in Form einer sehr komfortablen Holzhütte (inklusive W-Lan, Strom, Heizung und abgesperrten Duschen) hatten, lautete das Motto die Woche über 10 Blogger auf 10 Quadratmeter. Und um jedes Blogger Klischee auch wirklich bedienen zu können, kam ein jeder von uns in Begleitung eines vollgepackten Koffers – meiner zum Beispiel trug stolz zwölf Outfits in sich.

1Selfie Time: The Skinny and the Curvy OneThe3rdVoiceBlack PalmsModeprinzesschen

Ich weiss nicht was genau es ist, aber irgendwie lernt man auf einem Festival manchmal mehr über sich selbst, als man denkt. Als ich im Rahmen der Festival Sendung, die ich jeden Tag moderierte, einen Nachmittag lang auf dem Camping Platz drehte, wusste ich zum Beispiel, dass das nicht unbedingt der Ort war an dem ich mich wohl fühlte. Ziemlich viel Alkohol, ziemlich viel rumgepöble, nicht so mein Ding. Auf der anderen Seite, empfand ich unser Blogger Haus als puren Luxus – obwohl wir im Grunde genommen nur einen Quadratmeter pro Person hatten. Platz braucht man also in der Tat nicht viel und sogar das mit den Duschen bekommt man hin, ohne sich unwohl zu fühlen. Gibt ja Flip Flops, die man dabei tragen kann – und so fand man selbst für das zunächst noch so furchteinflössendste Problem recht schnell eine Lösung. Selbst wenn man morgens mit Rückenschmerzen vom Feiern aufwachte, konnte man das selige Festival Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommen. (und das sogar völlig nüchtern) 

1_gr

Mit dabei war auch Michi von TheLostBoy.de

So sahen das wohl auch meine Blogger Kolleginnen – denn Streit suchte man in unserem Haus vergeblich. Als ein Ort der Harmonie und des Zusammenhalt, konnte man das Bloggerhaus quasi beschreiben – und den haben wir auch gebraucht, ihr könnt euch ja vorstellen, was zehn aufgestylte Festival Besucher(innen) auslösen, wenn man da selbst an Tag 4 noch mit perfekten Wellen und farblich abgestimmten Looks das Festival-Gelände im Partnerlook betritt. Andere mögen das vielleicht albern nennen, ich finde es professionell – unser Outfit ist nun mal unser Job und den nehmen wir ernst. Ausserdem habe ich es sichtlich genossen mich drei Mal am Tag umzuziehen, sei es für ein Shooting oder für den Dreh meiner Sendung, von der ich euch schon bald mehr zeigen kann.

11937925_1040027626030247_1004920514_n

Photo by Stefani Sofija Photography / Panoramabar

Um nicht nur das beste Selfie Licht zu ergattern, sondern auch die beste Sicht auf die Mainstage, konnten wir als Chiemsee Summer Plus Besucher in die Panorama Bar und völlig egal, ob VIP Bereich oder in Mitten der Festival Crowd – waren wir uns alle einig Deichkind als beste Band zu feiern. Wer meinem Snapchat gefolgt hat, wird wissen, wovon ich spreche…
IMG_1571

Ich habe dieses Jahr erst angefangen auf Festivals zu gehen und kann nur noch mal sagen, wie viel Spass mir das Ganze macht! Am allermeisten, wenn ich nicht nur zur Freude da bin, sondern auch noch ein bisschen was für meine Träume tun darf. Da war es natürlich umso schöner für mich auf dem Chiemsee Summer Festival nicht nur zum Vergnügen abzuhängen, sondern auch Tag für Tag mein Ding vor der Kamera abzuziehen – im Ernst, könnt ihr euch einen schöneren Ort zum Arbeiten vorstellen, als ein Musikfestival?

11937984_1040027622696914_1255008328_n

Neben Musik, einer tollen Festival Crew und auch noch meinem Traumjob, konnte ich in diesen fünf Tagen auch ein weiteres Highlight verbuchen. Fans! Ich konnte wirklich keinen Meter gehen, ohne um ein Foto gebeten zu werden, ein Atogramm oder ähnliches. Das war wirklich etwas ganz besonderes für mich und auch wenn das mir im Alltag auch sehr oft passiert, freute ich mich hier noch mal besonders darüber, denn ich dachte wieder an mein früheres Leben zurück, in dem ich nur blöde Bemerkungen oder skeptische Blicke kassieren durfte, wenn ich so eine Massenveranstaltung besuchte. Ich habe nie daran gedacht mich zu ändern, bloss um mehr Akzeptanz zu bekommen und das zahlt sich aus – das ist eine Botschaft, die ich jeden Tag ausstrahlen möchte, trotzdem kam ich nicht umhin mich auch mit dem Gedanken zu beschäftigen, wie das wohl aussen würde, wenn ich nicht bekannt wäre. Daher würde ich mir wünschen, dass die Leute auch nett zu jenen Menschen wären, die ein ganz normales Leben leben müssen und trotzdem schräge Vögel sind. Noch zur Schule gehen oder einfach mal neben euch in der U-Bahn sitzen. Für viele mögen ein Lächeln oder ein paar liebe Worte schon mehr bedeuten, als es zunächst scheint – also einfach mal nett sein, völlig egal wie viele Instagram Follower die Person hat, das sollte Selbstverständlich sein, nicht nur im Festivalfieber, sondern auch im Alltag – ich glaube fest daran, dass wenn wir ein bisschen etwas von unserem Festival Feeling mit übers Gelände hinaus nehmen, wir nicht nur unser Leben schöner machen würden, sondern auch unser Umfeld.

11936458_1040038799362463_642445597_n

So genug der rührenderen Worte. Das Festival immer noch im Nacken, bzw. im Hals (ich bin ziemlich heiser) verabschiede ich die Festival Saison hiermit nun und bereite den Post vor, in dem ihr alle meine Outfits vom Chiemsee Summer sehen könnt. In diesem Sinne – vielen, vielen Dank an alle für die schöne Zeit, ich freu mich bereits sehr aufs nächste Jahr!

11926450_1040033239363019_1234529404_n

Stylejunction 



6 Antworten zu “Chiemsee Summer Festival 2015.”

  1. Mara sagt:

    Das Festival scheint ja echt cool gewesen zu sein – schön, dass es Dir so gefallen hat!:) Bald steht auch für mich mein erstes Festival an, das Lollapalooza in Berlin, ich bin schon sehr gespannt und freue mich total auf meinen meistersehntesten Act Macklemore!! Deichkind wird dort glaube ich aber auch zugegen sein, darauf freue ich mich auch schon!
    Liebst, Mara von http://maravillaaaa.blogspot.de

  2. Dass du heiser bist (warst) hab ich mir nach dem Schauen deiner Snapchat-Story aber auch echt gedacht du kleiner Schreihals haha 😀

    Super Text und wie immer tolle Message!
    xx

  3. Sonny sagt:

    Hey Ricci,
    vielen Dank noch einmal für das überaus interessante Gespräch mit dir bei den Almhütten! Du kannst wirklich stolz darauf sein was du machst und wie du es machst!
    Bis zum nächsten Chiemsee Summer, 😉 , und bis dahin alles, alles Gute und Glück der Welt…

    …“schon als Kind hast du tausend Wünsche und einen -und erfüllen sich tausend, wirst um den einen du weinen -und man sagt: nur so lernst du das hoffen, -denn EIN Wunsch im leben bleibt immer offen!“

  4. Kristl sagt:

    Ah yes! Deichkind sind auch einfach der Hammer! Und es macht so Spaß deine Posts zu lesen und anzugucken ❤

  5. BB Foxy sagt:

    Hey Ricci! Wahnsinnig tolle Bilder, sind auf dem CS15 entstanden! Wir haben dich dort auch getroffen, und können nur sagen, sympathisch und einfach total lieb bist du. Wir lieben deinen style, und besonders am Chiemsee hast du jeden Tag einfach fabulous ausgesehen. Toll ♥

    Love, BB Foxy
    http://www.bbfoxy.wordpress.com

  6. crazymazy sagt:

    Hi Ricci! Ich hab‘ dich bisher nur über Instagram und vor Allem über Snapchat verfolgt und heute das erste Mal ein paar Beiträge hier gelesen und ich muss echt sagen, dass mir dein Blog sehr gut gefällt! Das Festival sah schon auf Snapchat echt cool aus und ich würde unglaublich gerne auch mal auf ein Festival gehen, war aber leider noch nie auf einem..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.